Grafik_Riegen_SlideShow
Riegen

Infos KW 10

 

Neu in der Trainingsgruppe! Infos LA Running

 

TRAINING-WISSENSWERTES

Fussgymnastik 1     Fussgymnastik 2    Stabi Rumpf

– Infos zum Schwellentraining

DOKUMENTE

– Masterplan 2024

– Neu in der Trainingsgruppe! Infos LA Running

– Mitglieder Aufnahmeformular ab 2023

– Wettkampfkalender Swiss Athletics

– Online Anmeldungen Swiss Athletics

– Member Anmeldung Swiss-Athletics (Erforderlich für Lizenzbestellung) 


LINKS VERBÄNDE

– Swiss Athletics  

– Liechtenstein   LLV

– Vorarlberg VLV

– Österreich ÖLV

– Deutschland DLV

– European Athletics

– World Athletics


Vereine

– Laufgruppe LIE-Werdenberg

– Lauftreff Buchs


 

Saisonrückblick 2024

1.12.2023 Nikolaus – Run  

Tolle Leistungen der Jungen Läuferinnen und Läufer!

 

26.11.2023 Crosslauf in Regensdorf

Sienna (13. Rang WU18), Lia (16. Rang WU16) und Laurent (10. Rang MU18) setzen sich in den stark besetzten nationalen Rennen sehr gut in Szene. Für Lia und Laurent war dieser Crosslauf zudem ihre Premiere!   Herzliche Gratulation zum gelungenen Start in die neue Saison.
 

 

Saisonrückblick 2023

 

KW39 Running for Rett

Am 25. und 26. September nahmen in den Trainings 35 Läuferinnen und Läufer teil.

An dieser Stelle herzlichsten Dank an Alle!
Mit einer Direktanmeldung oder bei Yvonne besteht die Möglichkeit bis zum 14. Oktober weiter mitzumachen.
LINK zu Running for Rett   >>  Wer in der Gruppe von Yvonne mitlaufen möchte meldet sich am besten direkt bei ihr: ywei@adon.li
Hier die Resultate
 

KW37 Wieder eine Meisterleistung!

 
Lea und Martina schaffen den 2. Rang bei diesem anspruchsvollen Etappenlauf!
HERZLICHE GRATULATION!
Hier gehts auf die Strecke und zur Homepage!

 

9.-10. September Grossartige Leistungen an den Nachwuchs-Schweizermeisterschaften!

Sienna und Tina schaffen den Einzug ins Finale!
Sienna Rang 12 über 1500m und Tina Rang 5 über 800m.
Sara Bircher mit persönlicher Saisonbestleistung über 800m (U23)

2. September Schweizermeisterinnen !!! BRAVO

Letztes Jahr Silber, dieses Jahr Gold!

 

Im Vorfeld durfte mit einer Medaille geliebäugelt werden. Im Wissen jedoch, dass es sehr eng wird. 

Nachdem die Staffeln aus Genf und Bern taktisch auf die Olympische Staffel (800-400-200-100m) setzten wurde das Rennen über die 3 x 1000m noch offener.
 
Was Sienna, Emilia und Tina dann zeigten war Erstklassig. Sienna übergab mit der Führenden, 
Emilia erlief einen klaren Vorsprung heraus und Tina verwaltete dieses souverän bis ins Ziel.

 

 

26. August Gutes 800m Rennen auf der neuen Bahn

Tina, Sienna und Sara zeigten im Rahmen der Vorbereitungen auf die bevorstehenden Schweizermeisterschaften (Staffel und Einzel) ein solides Rennen.
 

29. Juli – Einsatz an den EYOF von Sienna

Auch wenn das Resultat (16. in 5:08 Min) weit weg von ihrem Potential ist,

können wir aus den Erfahrungen vieles gewinnen für die Zukunft!
 

Herzliche Gratulation!

 

Sienna an den Sommer-EYOF 2023 

Vom 23. bis 29. Juli 2023 finden die Sommer-EYOF in Maribor statt. Liechtenstein wird mit Sienna Zobel (Leichtathletik), Manuel Bicker (Judo) und Moritz Glauser (Tennis) vertreten sein.

Grüsse aus Zermatt

          

Nicole (2.) und Arnold (1.) auf dem Kategorien Podest!  >> Hier gehts zur Rangliste

Gruss vom Älpelelauf

Wieder Tagessieg und tolle Leistungen!

6. Mai Fantastisches Wochenende!

Herzliche Gratulation an Alle

Städtlelauf brilliert im neuen Kleid

Seraina Scherzinger (Sargans) und Arnold Aemisegger (TV Schaan) dürfen sich als Tagessieger feiern lassen. Mit rund 550 Finisher knüpft der Event mit bewährtem Konzept und der neuen Streckenführung an seine Besten Zeiten an. 

Nachdem im Vorjahr mit einigen Neuerungen aufgewartet wurde, hat sich das OK für dieses Jahr mit einigen Anpassung an die neue Ausrichtung gehalten und stellte vergangenen Samstag mit über 50 Helferinnen und Helfer wieder einen grossartigen Laufevent auf die Beine, der die Läuferherzen wieder höherschlagen liess. Entgegen dem Vorjahr, wo an zwei Tagen gelaufen wurde, legte man die verschiedenen Läufe wieder auf einen Tag. Morgens mit den Kleinsten bis zu den U14 und den Special Olympics, danach nachmittags die Jugend, die Städtlejogger über 2 oder 5km und zum Höhepunkt der Hauptlauf über 10 km. «Wir sind glücklich. Alles reibungslos und ohne Zwischenfälle über die Bühne gebracht zu haben und dürfen auf einen gelungenen Anlass zurückblicken. Dies nicht zuletzt dank des grossen Engagements aller Helfer und des ausgezeichnet harmonierenden OK’s» kommentiert OK-Mitglied Belinda Kummer sichtlich erfreut den Traditionsanlass des LC Vaduz.

Startschuss mit den Kleinsten

Bereits zeitig am Morgen ging es los mit den ‘Kids’, ’Piccolos’, ‘Bambinis’ und ‘Zwergle’. Vom Regierungsgebäude bis ins Ziel im Städtle galt es, so schnell wie nur möglich durchs Ziel zu sprinten. Eine Mischung aus Freude am Laufen, Ehrgeiz und Zurückhaltung gehören zu diesen Rennen, wie der eine oder anderer Sturz oder die eine oder andere Träne. Zum Glück sind da auch immer die Eltern und Betreuer nahe um die Kleinsten auf ihren ersten Karriereschritten zu begleiten. ‘Schnellste Zwergle’ am Vaduzer Städlelauf dürfen sich für ein Jahr Ewa Nechytailo und Lousi Torpenholt nennen.  ‘Schnellste Bambinis’ sind folglich   Tiara Schädler und Samuel Marxer, sowie ‘Schnellste Piccolos Sias Torpenholt und Marlon Gassner. Zu guter Letzt sind Giovanna Risch und Leandro Waldvogel zu den ‘schnellsten Kids’ gekürt worden.

In den Kategorien U12 bis U14 ging es dann schon etwas ernster zur Sache. Auch wenn die Freude am Laufen klar im Vordergrund steht. Stellvertretend für alle tollen Leistungen sei hier der Dreifachsieg der Viegas-Zwillinge Gabriel und Elias (TV Schaan) und Noah Roth (TV Triesen) erwähnt. Einen beeindruckenden Auftritt zeigten vor der kurzen Mittagspause die Läuferinnen und Läufer von Special Olympics. Mit ihrem engagierten Lauf, zusammen mit ihren Betreuern, beeindruckten sie einmal mehr die Zahlreichen Zuschauer.

Erfreuliche Tendenz in den Jugendkategorien 

In den Alterskategorien der U16 und U18 ist nach längerer Durststrecke ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen.  Auch wenn es noch nicht die grossen Teilnehmerfelder sind, konnten doch recht hochstehende Rennen verfolgt werden. Bei den U16 schwangen Annina Uehli (Nordic Club Liechtenstein) und der Triesener Oliver Hoch obenauf, während bei den U18 mit Zoe Albrecht (Alt St. Johann) und Dominik Gebelein (TV Schaan) zwei würdige Sieger hervorgingen. Auch die Städtle Joggerinnen und Jogger zeigten sich vor ihrer besten Seite. Sara Bircher (TV Schaan) und Viktor Kuziakin (Schaan) dominierten die 2 Kilometer Strecke klar. Ebenso auch Livia Herle (Balzers) und Markus Holzer (Dornbirn) die längere Distanz über 5 Kilometer.

Spannendes Hauptrennen bei den Männern

Das Hauptrennen war bei den Frauen vom klaren Verlauf geprägt. So setzte sich die Spitzenläuferin Seraina Scherzinger (Sargans) früh ab und lief ihrem nie gefährdeten Siegen entgegen. Die Ränge Zwei und Drei teilten sich die schnellen Liechtensteinerinnen und Trainingskolleginnen Lea Tauern (TV Schaan) und Martina Augsburger (Balzers). Zu einer äusserst spannenden Geschichte wurde der Lauf der Männer. Eine Fünferspitzengruppe lieferte sich über die ersten zwei Drittel der Strecke bereits ein hochstehendes Rennen. Nachdem sich das Grüppchen zunehmends lichtete, entwickelte sich das Rennen erst zu einem Dreikampf und zuletzt zum Duell zwischen Jonas Freund (Vilters TG OST) und Lokalmatador Arnold Aemisegger (TV Schaan). Es lag seit langem wieder ein Liechtensteiner Sieg am Vaduzer Städtlelauf in der Luft. Aemisegger setzte in der Endphasse auch schon früh alles daran, seinen Rivalen abzuschütteln, was ihm aber nicht entscheidend gelang. Dennoch hatte der Triesenberger im Finish den längeren Atem und durfte sich mit einer Sekunde Vorsprung zum Tagessieger küren lassen. Ein grosser Moment für den sympathischen Ausnahmeläufer, die Trainingsgruppe um den TV Schaan und nicht zuletzt die Liechtensteiner Läuferszene.

Mit den Siegerehrungen klang dieser grossartige Event am frühen Abend aus und man kann zusammenfassend nur gratulieren. Allen Läuferinnen und Läufern zu den grossartigen Leistungen. Den Zuschauern und Betreuern für den tollen Support und ganz speziell dem Organisator LC Vaduz für die tadellose Organisation. Nicht zu vergessen alle Sponsoren und Gönner, die solche Anlässe im ehrenamtlichen Dienste der Sport- und Jugendförderung erst möglich machen.

Mit dem LGT-Marathon anfangs Juni werden die traditionellen Leichtensteiner Laufevents (Ruggeller Geländelauf – Bretschalauf – Vaduzer Städtlelauf – LGT Marathon) für dieses Jahr ihren Abschluss finden. Laufsport vom Feinsten wird zwischen Bendern und Malbun geboten werden. 

 

1. Mai Sienna und Tina bereits Top in Form !

GRATULATION !
Einige weitere Topleistungen aus unsrer Trainingsgruppe
Nachwuchs Meeting Cham: 1000m Kayla Tiefenbacher  3:32.12 (Rang 7  –  WU14 CH-Bestenliste)
Halbmarathon Bludenz – Arnold Aemisegger 1:14:09 PB
Halbmarathon Wien – Richard Vogt  1:25:11
Halbmarathon Wien – Martina Augsburger  1:32:20
Marathon Zürich – Xavier Mory 2:47:32
 

1. April Bretschalauf in Eschen

Super Leistungen von Allen! Es war eine wahre Freude!
Bericht am Montag im „Vaterland

Stefan hat uns tolle Bilder dazu gemacht. Hier der LINK zu allen Bildern

 

18. März Tolle Leistungen in Oberriet!!

Sienna Zobel und Arnold Aemisegger zum Saisonauftakt

In Oberriet lancieren die Beiden zusammen mit der vereinsübergreifenden Trainingsgruppe um den TV Schaan die Saison auf eindrückliche Art und Weise.

LAUFSPORT  Der Rhylauf in Oberriet hat seinen festen Platz, seit nunmehr 45 Jahren, als beliebtes Auftaktrennen im Frühjahr eingenommen. Über die Halbmarathondistanz und  die 10km gingen rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei idealen Bedingungen an den Start. Dazu kamen weitere rund 400, welche in den Schüler- und Jugendkategorien, sowie im «Bildstöckli-Sprint» starteten. Ein Läuferevent der höheren Liga, mit allem drumherum, was zu einer gelungenen Sportveranstaltung gehört.

Topleistungen auf den langen Strecken

Bereits in guter Form zeigten sich die Langstreckenläuferinnen und Läufer Liechtensteins. Bei den Frauen überzeugten im Halbmarathon Nicole Klingler (TV Eschen-Mauren) mit Rang 6, Lea Tauern (TV Schaan) mit Rang 7 und Martina Augsburger, (Triesen IG Laufen Schaan) mit Rang 12 , während sich die Männer mit Rang 10 durch Xavier Mory (TV Schaan), sowie Harald Beck (Schaan) und Richard Vogt (Balzers) ebenfalls stark in Szene setzten. Den Glanzpunkt setzte Arnold Aemisegger (TV Schaan) über die 10 km. Er lief diese Distanz so schnell wie nie zuvor. Bei 33:27.5 blieben die Uhren stehen, was einen Schnitt von 3:20 Minuten pro Kilometer bedeutet. Folglich resultierte ein überlegener Kategoriensieg der M45 und der zweiter Rang aller Alterskategorien.

Hochstrehender «Bildstöckli-Sprint»

Das im letzten Jahr ins Leben gerufene neue Format mit Prolog und Finallauf begeisterte auch in diesem Jahr. Alle Läuferinnen und Läufer mussten sich im Prolog über 700m für den Final der Besten, dann über 1400m, qualifizieren. Das Besondere war auch, dass beim Prolog im 10-Sekunden Takt gestartet wurde, womit der taktische Spielraum sehr begrenzt war. Qualifikation gab es folglich nur über die Zeit. Der Final wurde dann im gewohnten Stil gemeinsam mit Massenstart gestartet. Mit von der Partie, neben starken Nationalen Läuferinnen, auch die Vorjahressiegerin Sienna Zobel (TV Triesen). Mit der Schweizer Läuferin Ariane Krummenacher (TV Kerns) hatte sie dieses Jahr eine hoch dotierte Läuferin zur engsten Rivalin. Die Innerschweizerin war letztes Jahr über 1500m auf der Bahn deutlich schneller als Zobel. Die Aufgabe also schwieriger wie im Vorjahr.  Im spannenden, äussert taktisch und langsam angegangenen Final schaffte Zobel folglich ein perfektes Rennen und konnte mit einem satten Angriff ihre Gegnerin sicher in Schach halten und somit ihren Vorjahressieg von der Spitze aus bestätigen. Trainingskollegin Sara Bircher (TV Schaan) lief ebenfalls stark und behauptete sich als schnellste in der Kategorie Frauen. Einen ganz erfreulichen Podestplatz schaffte zu guter Letzt das Nachwuchstalent Cosma Schädler (Jahrgang 2026 / TV Schaan) bei den Kleinsten mit Rang Drei.

Die Laufsaison ist lanciert. Am kommenden Sonntag steht der Geländelauf Ruggell nach zweijähriger Pause wieder auf dem Programm und am Samstag 1. April steigt der beliebte Bretschalauf im Dorfzentrum von Eschen.

 

 

11. Februar Cross Luzerm (Cross-Cup Swiss Athletics Premium-Lauf)

Sienna in Luzern dabei

Noch ist Sienna nicht, da wo wir sein möchten. Doch es geht wieder kontinuierlich aufwärts.

In Luzern konnte sie sich am Crosslauf mit Rang 17. im äusserst starken Feld der U18 gut behaupten.

(Das Rennen kann nahezu als ‚vorgezogene Schweizermeisterschaft gewertet werden)

 

 

 

14. Januar 2023 – Rangliste Chappalauf

Herzliche Gratulation allen Finisher!

 

Saisonrückblick 2022

2. Dezember 2022 – 1.Nikolaus Run des LC Vaduz

Zweimal das Podest von unseren Läuferinnen und Läufern gefüllt!

Anlässlich des vom LC Vaduz organisierten Nikolaus-run durften unser Läufer rundum erfolgreich sein! Bei wunderschöner Adventsstimmung fanden sich rund 70 Läuferinnen und Läufer in Triesen ein und rannten auf der Finnenbahn ihre runden. Neben den Einzelsiegen von Saskia Naujoks, Gabriel Viegas Roth, Marie Therese glänzten auch die Teams, belegten sie doch die Plätze eins bis vier der sieben gestarteten Teams. Der Anlass fand leider bei den Liechtensteiner Leichtathletikvereinen noch nicht den wirkich grossen Anklang. Es ist wünschenswert, dass sich bei der nächsten Austragung der gesamte Liechtensteiner Leichtathletiknachwuchs zu diesem kleinen und feinen Anlass einfinden wird.

Link zu den Resultaten:   https://my.raceresult.com/226378/

Weiter tolle Leistungen

Wir sind nach wie vor an ‚allen Fronten‘ dabei 😉 Hier weitere Resultate:

Sienna Zobel gelang der Einstieg in die Cross-Saison bei den U18 recht gut. Im hochstehenden Rennen mit fast der ganzen Schweizer Elite belegte sie Rang 14. 

Marius Klein lief einen starken Triathlon in den USAmin Rang 70 von rund 600 Finishern

Sara Bircher belegte am Gossauer Weihnachtslauf den starken 9. Rang im Hauptrennen der Frauen.,

Herzliche Gratulation ALLEN. 

Schweizermeisterschaft Staffel U16 – 3 x 1000m

hier alle Fotos: SM 3x1000m

Historisches Staffel-Silber an der Schweizermeistermeisterschaft

Die Läuferinnen der Vereinsübergreifenden Trainingsgruppe um den TV Schaan-Leichtathletik schafften dieses Wochenende historisches.

Tina Capol, Emilia Schwarz und Sienna Zobel überzeugten auf der ganzen Linie über die 3 x 1000m.

Jungfrau-Marathon

Arnold Aemisegger gewinnt seine Kategorie überlegen und wird Gesamt vierzehnter!

Schweizermeisterschaft U23 800m

Sara Bircher erreicht bei den U23 Rang 8 über 800m mit persönlicher Bestzeit (2:21.78)

Dreizinnenlauf

Angelika Beck, Martina Augsburger, Harald Beck und Richard Vogt Bircher auf dem Podest im Teamlauf!

Städtlelauf Altstätten

Sara Bircher läuft über Kurzstrecke aufs Podest (Rang drei)!

 

 

 

 

2. Juli Meeting Meilen

Sienna und Sara liefen nochmals beide stark anlässlich des nationalen Meetings. 1500m Sienna mit 4:54.54 wieder eine starke Zeit, auch wenn es für die EYOF-Limite nicht gereicht hat. Sie hat aber in allen Rennen gezeigt, dass sie das Potential hat. Ihre Zeit wird noch kommen! Sara zeigte mit ihrer Zeit von 5:09.42 einen starken Einstand auf dieser Distanz. Die Zeit bedeutet auch Unterbietung der SM Limite U23 (5:15.00).

 

11. Juni Schülermeisterschaften und LGT

Sienna läuft U20 Landesrekord über 600m

Sie überstrahlt für einmal Alles!

Uralt-Rekord geknackt

Anlässlich dieser Schülermeisterschaften schafft Sienna Zobel (TV Triesen) ein kleines Wunder. Mit 1:38.59 stellt sie den Landesrekord über 600m der U20 ein. Dieser war von keiner geringeren, wie Helen Ritter gehalten mit 1:39.00 und stammte aus dem Jahr 1975. Dabei war dies ein echtes Teamwork der beiden Trainingskolleginnen der Schaaner Trainingsgruppe. Emilia Schwarz (TV Schaan-Leichtathletik) sorgte von Beginn weg für ein hohes Tempo. In die Zielgerade bogen beiden mit grossem Vorsprung gemeinsam, ehe Sienna in Finish noch den bisschen längeren Atem hatte. 

 

Grossartige Leistungen auch am LGT!

Auch da grossartige Leistungen und Platzierungen!

Einfach beeindruckend!

HERZLICHE GRATULATION AN ALLE !!!

26. Mai Donnerstag  Auffahrtsmeeting, Kreuzlingen

‘TELEGRAMM’ von Yvonne:

Sprint Annmarie Kindle 8.53 Rang 6 und Fiona Matt 8.62 Rang 68. Super Zeiten und nochmals eine Verbesserung ihrer Bestleistungen. Weit Annmarie 4.41m. Beide auch das 1. Mal bei Hürden am Start.Zeigten ein gutes Rennen, auf dem es sich aufbauen lässt.Elina Lussi stiesss die Kugel 8,18m weit was die Erreichung der LLV Kaderlimite ist.Santiago Schädler 60m 8. 84 PB / Weit 4,28. Lionel 8.96 JG. 2011 (2 Jahre jünger) / Weit 4,27

Samstag LIE – Landesmeisterschaften, Schaan

Viele Tolle Leistungen und persönliche Bestleistungen. Tina Capol schafft die SM Limite über 600m

Auffahrtslauf St. Gallen und Gamperney- Berglauf Grabs

Einige Siege und Podestplätze aus unseren Gruppen.

21.Mai – Wettkampf in Locarno

Sara schafft die Limite über 800m der U23 .Sienna machte einen ersten Versuch, die Limite für die EYOF zu laufen und kämpfte unglücklich. Aber sie kämpfte! Emilia bestätigt ihre Form über 800m und ist in der Schweiz Nr. 2 ihrer Kategorie.

1. Mai – Tolle Leistungen in Vaduz, Appenzell und Zug

        Podestplätze und Siege in VaduzQuelle: Vaterland.li

 Tina und Sienna qualifizieren sich für den Mille Gruyère Schweizerfinal!

 Emilia ist aktuell schnellst U16 Läuferin der Schweiz über 600m, Murielle schafft über die selbe Distanz einen Einstieg nach Mass in die Mittelstrecken und Sara verbessert ihre PB um 6 Sekunden.

KW 17 Gruss von den Trainingstagen!

Mit Viel Leidenschaft und Spass dabei!

 Einheiten mit James Beckford‘Flirt’ mit Naomi Van den Broeck Olympiafinalisten 4x400m mit Belgien.

9.April Bretschalauf Eschen 2021

GRATULATION AN ALLE !

Zeitungsbericht Bretschalauf 2022 Volksblatt

Link zu den Resultaten

Link zu den Bildern im Vaterland

Link zu den Bildern im Volksblatt

19. März Tolle Leistungen in Oberriet!

Link zu den Bildern hier

Mit vielversprechenden Leistungen zeigten die Mittelstreckenläuferinnen der regional vereinsübergreifenden Trainingsgruppe um den TV Schaan-Leichtathletik, dass die kommende Saison auf einem guten Fundament steht.  
Anlässlich der Halbmarathon-Schweizermeisterschaften am Rhylauf in Oberriet startete der Organisator KTV Oberriet am Samstag in den Schüler und Kurzdistanz-Disziplinen mit einem neuen, attraktiven Format. Alle Läuferinnen und Läufer mussten sich über einen Prolog von 700m für den Final der Besten, dann über 1400m, qualifizieren. Das Besondere war auch, dass beim Prolog im 10-Sekunden Takt gestartet wurde, womit der taktische Spielraum sehr begrenzt war. Qualifikation gab es folglich nur über die Zeit. Der Final wurde dann im gewohnten Stil gemeinsam mit Massenstart kategorienweise gestartet.
Zu einem äusserst hochstehenden Rennen wurde schliesslich der Final der acht schnellsten Frauen aus dem Prolog. Bei den vier Trainingskolleginnen Sienna Zobel (TV Triesen), Murielle Brehm (LC Brühl-St.Gallen), Emilia Schwarz und Sara Bircher (beide TV Schaan-Leichtathletik) waren mit Sandra Löhrer (STV Oberriet-Eichenwies) und Nina Mettler (TV Herisau) zwei sehr starke Läuferinnen von Nationalem Niveau mit von der Partie. Das Rennen wurde mit hohem Tempo angegangen ehe nach knapp einem Drittel Zienna Zobel bereits einen ersten Angriff startete, der schliesslich auch gleich den Erfolg brachte. Die jüngste im Felde konnte sich lösen und lief ungefährdet einem beeindruckenden Sieg entgegen. Nicht weniger beeindruckend dahinter die Leistungen von Emilia Schwarz mit Rang drei, Murielle Brehm mit Rang vier und Sara Bircher mit Rang sechs. Der Vergleich mit den Zeiten der Männer und den gleichaltrigen Jungs unterstreicht die starken Laufzeiten, welche über die 1400m gelaufen wurden. Dieser Wettkampf, der in erster Linie auch als Standortbestimmung diente, zeigt, dass die Trainingsgemeinschaft auf bestem Wege ist und gut gerüstet für die kommende Saison.  

12. März – Haarscharf den CH-Final verpasst

An der Regionalaussacheidung zum UBS-Kids-Cup Teamwettkampf trumpfte das U12-Boys-Team des LLV (Liechtensteinischer Leichtathletikverband) nochmals gross auf.
Hürden-Stafette, Sprung, Challenge Biathlon und Teamcross: Das sind die Disziplinen im beliebten UBS-Kids-Team Wettkampf von Swiss-Athletics. Über lokale und regionale Ausscheidungen führt durch den Winter der Weg zum Schweizerfinale. Zwei Teams, zusammengestellt aus den Trainingsgruppen des TV Schaan, TV Triesen und TV Eschen-Mauren, schafften bekanntlich die erste Hürde und konnten somit am Wochenende in Frauenfeld gegen die weiteren Spitzenteams der Ostschweizer Lokalausscheidungen antreten. 
Im Vorfeld solcher Qualifikationswettkämpfe weiss man nie genau, wie gut die Chancen stehen. Sowohl bei den Mädchen, wie auch bei den Jungs schien die Ausgangslagerecht offen zu sein. Als erste ging am Morgen das Mädchenteam der U14 ins Rennen. Die motivierten Girls konnten vor allem im Sprung Challenge sehr gut mithalten. In den übrigen Disziplinen fehlte leider noch ein wenig, um mit den starken Teams aus der ganzen Ostschweiz vorne mitzuhalten. Mit Rang neun durften sie dennoch einen schönen Achtungserfolg erzielen.  Um einiges besser lief es den Boys der U12. Dies obwohl nicht alle Top-Fit antreten konnten. Mit sehr ausgeglichenen Leistungen zeigte das Team eine kompakte Bilanz über alle Disziplinen. Zuletzt schaute Rang drei heraus mit einem einzigen Rangpunkt Rückstand auf das Siegerteam. Zwar hat es diesmal nicht ganz gereicht, doch die Jungs zeigten, dass mit ihnen allemal zu rechnen ist. Sei dies nun in der bald startenden Freiluftsaison oder dann spätesten nächsten Winter.
 

6. März – Achtungserfolge an der Cross-SM

An ihren ersten Cross-Schweizermeisterschaften konnten Sienna Zobel und Emilia Schwarz überzeugen und klassieren sich auch im Cross-Cup in den Top 20 der Schweiz.

Bei strahlendem Wetter und idealen Bedingungen trafen sich in Regensdorf rund 600 Läuferinnen und Läufer zu den Schweizermeisterschaften im Crosslauf. Der Crosslauf wird in weiten Kreisen als die Grundlage und Laufschule aller Läufer angesehen. So treffen die Stärksten aller ‘Laufdisziplinen’ in einem Rennen aufeinander. Vom Mittelstreckler der im Sommer auf der Bahn die 800m läuft, bis hin zum Langstreckler oder Bergläufer sind alle vertreten. Hochstehende und spannende Rennen sind daher garantiert. Für die beiden Läuferinnen Emilia Schwarz (TV Schaan–Leichtathletik) und Sienna Zobel (TV Triesen) waren diese Schweizermeisterschaften ein erster Höhepunkt dieser Saison. Mit dem Crosslauf soll eine optimale Grundlage für die Bahnsaison gelegt werden, was den beiden sehr gut gelang. Beide meisterten die Herausforderung ausgezeichnet. Auch wenn sich Sienna im Vorfeld über die 3100m einen Platz unter den ersten Zehn erhoffen durfte. Im Rennen selbst fand sie sich anfangs gut zurecht, ehe sie etwas zurückfiel, sich dann aber auffangen konnte und gut ins Rennen zurückfand. In die letzte der drei Runden konnte sie zusammen mit Trainingskollegin Emilia Schwarz gehen. Gemeinsam sicherten sie sich die Plätze 17 und 18 im Feld der knapp fünfzig gestarteten. Die Resultate im hochkarätigen Feld zeigen, dass die Beiden gut unterwegs sind. Mit der Gewissheit eine optimale Grundlage gelegt zu haben, dürfen sich die beiden darauf freuen, im August am internationalen Meeting in Luzern zur Revanche, dann über 1000m auf der Bahn, antreten zu dürfen. Eine schöne und verdiente Belohnung für den immensen Einsatz der beiden Talente über die Wintermonate.

 

20. Februar Cross Benken

Auch im Crosslauf etabliert
 Anlässlich des Crosslauf in Benken, welcher zum Cross Cup von Swiss-Athletics zählt, überzeugt Sienna Zobel (TV Triesen) mit einem souveränen Sieg. Es war der letzte Wertungslauf vor den Schweizermeisterschaften im Crosslauf in zwei Wochen in Regensdorf. Im Linthgebiet zwischen Zürichsee und Walensee trafen sich am Austragungsort Benken rund 300 Läuferinnen und Läufer aus der Region Ostschweiz und allen anderen Landesteilen. Neben den Titelkämpfen von Ostschweiz Athletics lag das Augenmerk auch auf den Nachwuchskategorien. Bei den U16-U20 gibt es attraktive Startplätze für den Sommer zu erlaufen. So können in der Kategorie U16 die 20 besten der Cross-Saison am internationalen Meeting in Luzern anfangs Juli auf internationaler Bühne zum Kräftemessen über 1000m antreten.
Erfreulicherweise haben Emilia Schwarz und Sienna Zobel dank ihren soliden Leistungen gute Chancen, an der Schweizermeisterschaft die gute Ausgangslage zu nutzen. Sienna liegt in der Wertung aktuell an neunter und Emilia an achtzehnter Stelle. Es gilt also, in zwei Wochen nochmals alles zu geben und die Startplätze zu sichern.
Zurück zum Lauf in Benken. Da dominierte wie erwähnt Sienna Zobel den Lauf der Weiblichen U16 auf eindrückliche Art und Weise von der Spitze aus, währen ihre Trainingskollegin Emilia Schwarz (TV Schaan-Leichtathletik) mit Rang vier ebenfalls überzeugen konnte. Erfreulicherweise traten in der Kategorie Männer seit ewigen Zeiten wieder mal zwei Läufer des TV Schaan-Leichtathletik an einem Crosslauf an. Marius Klein mit Rang sechs und Xavier Mory mit Rang acht im hochklassigen Feld überzeugten da eindrücklich. Einen grossartigen Effort überzeugte auch Lionel Scherrer, der junge TV Schaan Athlet schaffte mit Rang vier bei den U12 einen schönen Achtungserfolg, wie auch Jaro Heeb mit Rang zehn bei den U14.

Link zur Rangliste

12. Februar Erste Hürde am UBS KidsCupTeam Wettkampf gemeistert

 Vor einigen Jahren hat Swiss Athletics für die Wintersaison den UBS KidsCupTeam Wettkampf ins Leben gerufen. In der Halle treten hier Vereine im Teamwettkampf in vier verschiedenen leichtathletikverwandten Disziplinen gegeneinander an. Dieser Wettkampf kommt bei den Athleten sehr gut an, zumal Leichtathletik ein Einzelsport ist und sie hier gemeinsam als Team um den Gesamtsieg kämpfen können. Vergangenen Sonntag, fand in Oberriet die lokale Ausscheidung dieses Wettkampfes statt. Aus Liechtenstein waren auch zwei Teams am Start. In den Kategorien Mädchen U14 (Jg. 2009/2010) und Knaben U12 (Jg. 2011/2012). Es waren Athletinnen und Athleten vom TV Eschen-Mauren, TV Schaan und TV Triesen am Start.
Team Mädchen U14 auf Rang 2 Die Mädchen hatten ihren Wettkampf am Vormittag. Sie startet sehr gut in den Wettkampf. Sie gewannen sowohl die Sprungchallenge (Weitsprung von Reifen zu Reifen) als auch die Hürdenstafette. Der folgenden Biathlon (Rennen und Hütchen abschiessen) gelang ihnen nicht nach Wunsch. Nach dieser Disziplin lagen dann 3 Teams gleich auf. So musste der Teamcross (Hindernislauf) entschieden. Die Mädchen zeigten ein beherztes Rennen und kämpften bis zum Schluss. Sie liefen als zweites Team ins Ziel ein. Dies bedeutete dann auch in der Schlussabrechnung den ausgezeichneten 2. Rang und die Qualifikation fürs Regionalfinale.
Knabenteam gewinnt  bei den U12 Am Nachmittag waren die Jungs an der Reihe. Dieses Team zeigte sich sehr ausgeglichen und stark. Sie schafften so das Kunststück,  gleich alle vier Disziplinen zu gewinnen. Sehr beeindruckend war der abschliessende Teamcross, wo sie es sogar schafften, die Zweitplatzierten zu überrunden. Folglich stand die Qualifikation für das Regionalfinale vom 12. März in Frauenfeld glasklar fest. Bei dieser zweiten Ausscheidung qualifizieren sich dann die zwei Teams pro Kategorie für das grosse Schweizer Finale vom 26. März in Willisau.
Link zum UBS KidsCup Team

 

12. Februar Herausforderung Crosslauf

Cross Luzern

5. Dezember Tolle Erfolge am Weihnachtslauf in Lachen

Annalena – Rang 3,     Kayla – Rang 5,     Aleandro –  Rang 3,     Lionel – Rang 6
Herzliche Gratulation unserem Nachwuchs

14. November Gratulation an unsere CrossläuferInnen

 
In Regensdorf glänzten unsere Läuferinnen und Läufer auf sehr hohem nationalem Niveau!
Sienna wird 5. und Emilia 16. im Feld der weiblichen U16
Lionel wird 10. und Aleandro 12. im Feld der männlichen U12

 

Saisonrückblick 2021

 

26. September Auch im Mehrkampf geben wir Gas…

Mit elf Nachwuchstalenten trumpfte unser Nachwuchs  in Hochdorf beeindruckend auf.
Beim jüngeren Nachwuchs in den Kategorien U12-U14 gab es einige vielversprechende Leistungen zu sehen. Bei den U14 der Jungs resultierten Rang 9 für Julian Schatz (TV Triesen), Rang 26 für Elias Hohenegger (TV Schaan-Leichtathletik) und Rang 28 für Niculin Langthaler (TV Eschen). Dies bei mehr als 70 gestarteten. Erwähnenswert sicherlich die 5.02m im Weitsprung von Julian Schatz. In derselben Alterskategorie bei den Mädchen schaffte Fiona Matt Rang 37. Dies vor allem dank starken Leistungen im Hochsprung (1.30m) und Sprint, wo sie über 60m mit 8.98 erstmals unter neun Sekunden blieb.Einen exzellenten Wettkampf zeigte in Hochdorf Lisa Ospelt (TV Schaan-Leichtathletik) bei den U12-Mädchen. Dies mit Rang fünf bei 90 gestarteten Athletinnen aus der ganzen Schweiz. Ihre Gesamtleistung verbesserte sie gegenüber dem Vorjahr um satte 200 Punkte. Ihren ersten Mehrkampf auf diesem Level bestritt in dieser Kategorie die drei Jahre jüngere Vereinskollegin Livia Netzer. Sie hielt sich ausserordentlich gut und schaffte den Sprung in die erste Ranglistenhälfte. Dies gelang den folgenden Jungs ebenfalls. Robin Greiner (TV Eschen-Mauren) platzierte sich auf Rang 20, was ihm eine Auszeichnung einbrachte, während sich die wirbligen Viegas-Zwillinge (LC Vaduz) die Ränge 35 (Elias) und 36 (Gabriel) teilten. Beide können nächstes Jahr als Jahrgangsjüngere nochmals in derselben Kategorie starten.

25. September – Immer schneller….

Zum Saisonabschluss und Höhepunkt glänzte der Nachwuchs am Mill Gruyère

Mädchen Jrg 2011 – Kayla 18. in 3:45.16 – Lilly 22. in 3:48.35 Knaben Jrg 2011 – Lyonel 27. in 3:33.61 
Mädchen Jrg 2010 – Sarina 20. In 3.36.35      Mädchen Jrg 2007 – Emilia 4. In 3.01.46 – Sienna 9. In 3:06.46

Link zu weiteren Fotos von Stefan

 

 

11.-12. September – Schweizermeisterschaften Staffel, Jungrau-Marathon, Auffahrtslauf SG und UBS Kids Cup CH-Finale Zürich

Sara und Dominik – Kategoriensieg in St.Gallen

Auch am UBS Kids-Cup Schweizer-Finale sind wir Top dabei

Trainingsgruppe TV Schaan Athleten zusammenmit den Siegern Marlon + Julian TV Triesen

4.-5. September – Schweizermeisterschaften Nachwuchs

Grossartige Leistungen am höchsten Nationalen Wettkampf!
Sarah              800m         U20 Rang 13      2 :27.36
Sienna            2000m       U16 Rang 16      7:09.03
Emilia             600m         U16 Rang 6         1:37.84

 

Wochenende vom 28.-29. August

Landesmeisterschaften in Schaan
Glanzvoller Auftritt über 800m

Zu den Ranglisten             Zu den Fotos von Stefan

Erfolge am Berglauf Brülisau
Dominik Rang 2 – Aleandro Kategoriensieg – Arnold Tagessieg!
Zu den Ranglisten

 

Weiterer Erfolg am Bösingerlauf

Lydia Hayenga gewinn ihre Kategorie und grüsst euch alle!
 

20.August – Top-Leistungen in Jona und Tübach

Mit grossartigen Zeiten bescherten uns Sara, Sienna und Emilia am Freitagabend ‘magische Momente’

Die Fakten dazu:  Emilia _1500m  4.47.11 ( 3:12  bei 1000m)  Sienna _1500m  4.54.34 ( 3:16  bei 1000m)  Sara 400m  64.95   

Dazu am Samstag in Tübach: Emilia    600m  1:38.11  ( Stadionrekord)  Sienna  600m  1.41.86 ( PB )   Sara 800m  2:30.74

 

 

7. August – Sommerevent  –  Alp Alpeel

zu den Bildern von Stefan

Herzlichen Dank an der Stelle an Regula und Team für die feine Bewirtung!

3. Juli – Zermatt Marathon

 

Zermatt Marathon

Sieg in der Staffel Richard und Arnold – 2.Rang Ultra – Martina

29. Juni – Spitzenleichtathletik Luzern

Spitzenleichtathetik LuzernSpitzenleichtatletik in Luzern

Rang 4 über 1000m in 3.03.30 – Emilia

 

26. Juni – Bretschalauf 

Allen Herzliche Gratulation!
Wir haben den Preis «Verein mit den meisten Anmeldungen» gewonnen!
Dabei sind acht Kategoriensiege, die auf ‘unser’ Konto gehen 
Livia und Sarina* Netzer, Tim und Lilly* Verling, Lionel* Scherrer, Emilia* Schwarz, Felix Terschluse und Arnold Aemisegger             
*sind zudem Qualifiziert für Mille Gruyère Schweizer Final!

Zu den Bildern

19.-20. – Juni Regionale Zürich

 
HERZLICHE GRATULATION
Sienna Regionalmeisterin 2000m
 mit PB (6:53.66) und in den Top Ten der Schweiz (WU16) über diese Distanz !!
Emilia Vize-Regionalmeisterin über 600m
mit PB (1:37.37) und in den Top Ten der Schweiz (WU16) über diese Distanz!!

 

12. Juni – LGT Marathon

Am Samstag liefen einige den Marathon oder eine Teilstrecke! Es war ein grossartiger Anlass bei herrlichem Wetter!

Auch wenn Genuss vor Höchstleistung stand, gab es einige Bemerkenswerte Leistungen!

Fotos von Stefan Schwarz

 

7. Juni – TV Schaan Sponsorenlauf 

Vielen Dank! 

Allen die gerannt sind! Allen die gesammelt haben! Allen die gespendet haben.

Weitere Bilder

 

30. Mai – Staffel 3x1000m WU16 – 3. Rang!

Glänzend lief es am Sonntag der einzigen, aus dem Liechtenstein angereisten, Staffel an dieser überregionalen Meisterschaft. Penelope Schwarz, Sienna Zobel und Emilia Schwarz zeigten anlässlich dieser Meisterschaft, dass sie auf gutem Wege sind und erliefen sich verdient die Bronzemedaille über 3x1000m bei den weiblichen U16. Dies in einem Klasse Feld von nationalem Top-Niveau. Ihre gelaufene Zeit bringt von 9:54.31 bringt sie im Moment auch in der Jahres-Bestenliste der Schweiz auf Rang drei. Mit dieser Leistung darf sich das Trio die Staffelschweizermeisterschaften im September in den Wettkampfplan nehmen, wo sie sicherlich mehr als nur eine Statistenrolle spielen können.

 

13. Mai – Schnell unterwegs ! .. Am Meeting in Kreuzlingen

Bei den Läuferinnen lief Emilia in 1:43.28 Min über 600m Tagesbestzeit aller Frauen-Kategorien. Penelope PB über 300m in 45.77 Sek

Zur Rangliste
Zu den Bildern (Stefan Schwarz)

8.Mai – Grossartige Leistungen in Appenzell!

Rangliste

Link zu weiteren Bildern

Sienna Zobel souverän zum Schweizer Finale

LEICHTATHLETIK Es muss schon alles stimmen, um im Mille Gruyere Wettkampf die Schweizer Final-Teilnahme zu schaffen. Sienna Zobel (TV Triesen) schaffte dies wie im Vorjahr souverän. Vor ihr platzierte sich einzig die klare Finalsiegerin aus dem Vorjahr.

 

Wie im Vorjahr organisierte der TV Appenzell den Regionalfinal zum Schweizer Nachwuchsprojekt Mille Gruyère. An jedem Regionalfinal qualifizieren sich die besten zwei Athletinnen und Athleten aus der entsprechenden Region pro Jahrgang. In Appenzell sind dies beide Kantone Appenzell, St.Gallen, Graubünden und Liechtenstein. Zusätzlich wird eine Lucky Looser Liste geführt mit allen Resultaten, die an einem der zwölf Regionalfinals erzielt wurden. Daraus qualifizieren sich pro Kategorie die sechs Athletinnen und Athleten mit den besten Ergebnissen. An den U-Turn Rennen qualifiziert sich jeweils der Erstplatzierte pro Kategorie.

Aus der Liechtensteiner Trainingsgruppe nahmen dieses Jahr über zehn Läuferinnen und Läufer aus mittlerweile vier Vereinen teil. Es zeigte sich einmal mehr, dass die vereinsübergreifende Zusammenarbeit beste Früchte trägt. Knapp um einen Rang schrammten Penelope Schwarz, Lisa Ospelt (beide TV Schaan-Leichtathletik) ebenso an der Qualifikation vorbei, wie Jaro Heeb (TV Eschen-Mauren). Sie haben sicher die Chance, die Qualifikation noch über die Zeit oder mit einem Sieg am einzigen U-Turn Lauf, anlässlich des Bretschalauf in Eschen, noch schaffen. Von all unseren Teilnehmern schafften, notabene sieben einen Diplomrang (Beste acht), was die geschlossen starke Leistungen eindrücklich untermauert.

 

1. Mai – Meeting Cham

Es fühlt sich wieder richtig gut an

Nach recht langer Pause und Unsicherheiten konnten sich unsere Läuferinnen Schweizweit mit ihren Alterskolleginnen und Kollegen messen.

 In Laufbewerben meldeten vor allem Emilia Schwarz (TV Schaan-Leichtathletik) und Sienna Zobel (TV Triesen) ihre Ambitionen in der Kategorie der U16 auf den Mittelstrecken. Beide steigerten ihre Bestzeiten aus dem Vorjahr deutlich und stehen in der Schweizer Bestenliste in den Top Ten der bereits über 350 registrierten Zeiten in diesem Jahr. Bei, 3:04.53 für Emilia und 3:10.38 für Sienna, blieben die Uhren stehen.

Zur Rangliste
Zu den Bildern (Stefan Schwarz)

 

28. März – Kleiner Start in die Wettkampfsaison.

13. März  –  Testlauf 1000m in Schaan

Resultate

Link zu weiteren Bildern von Stefan

 

 

Saisonrückblick 2020

19. Dezember –  Chappa Lauf 

HERZLICHEN DANK…

… Allen Teilnehmern! … Andreas für die Zubereitung der  feinen Sandwiches!

… Stefan für die tollen Bilder … Allen Helferinnen und Helfern für die spontane Unterstützung

LINK zu allen Bildern        LINK zur Auswertung

12.09.2020 Starker Abschluss auf national höchstem Niveau

Mit einer starken Teamleistung schloss der Läufernachwuchs anlässlich des Mille Gruyère die Leichtathletik Bahnsaison ab. In Monthey (VS) trafen sich alle Sieger der Regionalfinals und die Zeitschnellsten jedes Jahrgangs zur „kleinen Schweizermeisterschaft“.

Emila Schwarz, Sienna Zobel, Jaro Heeb und Sarina Netzer

Als Erste konnte Sarina Netzer in der Kategorie W10 (zehnjährige Mädchen) ihr Talent auf nationaler Bühne beweisen. Dies tat sie eindrücklich mit Rang 17 im Feld der 30 schnellsten Läuferinnen der Schweiz. Als Nächster überzeugte Jaro Heeb in seiner Kategorie der M11 mit Rang zehn, persönlicher Bestleistung und einer taktisch starken Leistung. In der Kategorie der W13 waren mit Sienna Zobel und Emilia Schwarz zwei Läuferinnen der Liechtensteiner Trainingsgruppe mit von der Partie. Beide liefen wiederum ein beherztes Rennen und beide liefen zum Saisonabschluss nochmals persönliche Bestzeit. Belohnt wurde Sienna mit Rang elf und Emilia mit dem angestrebten Diplomrang sechs. Beide konnten zudem einige stärker dotierte Läuferinnen hinter sich lassen.

Links zu den Videos:   SARINA   JARO  SIENNA und EMILIA

12.09.2020 Tolle Leistungen an den LLV Meisterschaften

 
Läuferinnen über 800m

Techniker Weit und 200m

29.8.2020 Beeindruckende Staffel-Leistungen

Bei regnerischen aber noch recht guten Verhältnissen machten beide Teams ihre Sache ausgezeichnet.

Über 3x1000m legte Daria Grossniklaus mit einem beherzten Lauf auf der Startstrecke den soliden Grundstein. Sie schaffte es,  den Anschluss zur Spitze gering zu halten und übergab als dritte Läuferin der neun gestarteten Teams der U16 und U14. Entschlossen und dosiert setzte folglich Sienna Zobel zur Aufholjagd an, passierte ihre Generinnen noch vor Rennhälfte und übergab mit klarem Vorsprung an die Schlussläuferin Emilia Schwarz. Sie brauchte den sicheren Vorsprung noch zu verwalten, was sie souverän machte. Etwas enger ging es in der Olympischen Staffel, mit Sara Bircher (800m) Penelope Schwarz (400m), Cosima Meier (200m) und Seraina Eigenmann (100m), ab. Lange sah es gut aus für den dritten Rang, ehe auf der 200m Strecke die Entscheidung zu Gunsten der schnellen Schaffhauserinnen fiel.

22.8.2020 Meeting Tübach

Anlässlich des Meetings in Tübach setzte der ältere Nachwuchs einige Ausrufezeichen.

Zu einem wahren Feuerwerk setzten die Läuferinnen über die 600m an. Dabei sprengte Emilia Schwarz (TV Schaan-Leichtathletik) das Feld der U16 bereits auf den ersten Metern und landete eine mächtigen Exploit. Mit 1:40.81 Sekunden etabliert sie sich schweizweit und zog ihre Konkurrentinnen fast durchwegs zu persönlichen Bestzeiten. Namentlich Nadine Stüber 1:45.44, Penelope Schwarz (TV Schaan-Leichtathletik) 1:46.37, Sienna Zobel (TV Triesen) 1:47.95 und Daria Grossniklaus (TV Schaan-Leichtathletik) 1:54.82. Ebenfalls mit persönlichen Bestleistungen konnten zu guter Letzt Lena Hasler (TV Eschen-Mauren) im Speerwurf der U16 und Sara Bircher (TV Schaan-Leichtathletik) über 800m aufwarten.

22.8.2020 Weltklasse auf der Rheinwiese 🙂

1.8.2020 Arnold in Hochform

31.7.2020 Gruss vom Junior Challenge Lauf in Schaan

21.7.2020 Sommerabschlussapero

„Den Weg gehen und neue Wege entdecken!“

HERZLICHSTEN DANKE AN ALLE!

 

27.6.2020 Mille Gruyere Appenzell

Sarina Netzer , Sienna Zobel, Emilia Schwarz und Jaro Heeb qualifizieren sich für den Schweizer Final Mille Gruyère. 

20.6.2020 Mille Gruyere Regensdorf

6.6.2020 Grossartiger LGT Lauf

Einige Läuferinnen und Läufer unserer Gruppe haben am Samstag den LGT Marathon (oder Teile davon) absolviert! Mit riesigem Erfolg und einigen Bestzeiten.

12.5.2020 Grüsse vom Testlauf auf dem Rheindamm 🙂

…von Kim, Lydia, Emilia, Manuel, Richard, Sarah und Julia, Martina, Harald, Silvia und Nicole, Andy

April 2020 Corona-Zeit

 

29.2.2020 Prüfungserfolg 

16.2.2020 Cross Benken

 

Januar 2020 Fauenpower in Lustenau

Gruss vom 4. Lauf ( 3/6km)    Jana, Lydia, Ingrid, Emilia, Penelope

 

Dezember 2019 Silvesterlauf Altach

Lydia Hayenga vom TV Schaan brilliert mit Podestplatz

LEICHTATHLETIK  Am 22. Altacher Silvesterlauf zeigen sich die Läuferinnen und Läufer des TV Schaan von ihrer besten Seite. Am traditionellen Altacher Silvesterlauf trafen sich zum Jahresausklang Läuferinnen und Läufer aus dem Vorarlberg und dem nahen Ausland.  Diese Laufsportveranstaltung ist mit über 2200 TeilnehmerInnen mittlerweile eine der größten Laufveranstaltungen in Vorarlberg und zudem der zweitgrößte Silvesterlauf in Österreich. Aus Liechtensteiner Sicht gab es einige nennenswerte Leistungen zu verbuchen. Dabei konnten sich Ingrid Hayenga, Michele Paonne und Ralf Birchmeier (alle TV Schaan) in ihren Alterskategorien, gleich neben dem Podest, auf Rang vier platzieren. Den Sprung auf Podest schaffte in der Hauptklasse der Frauen Lydia Hayenga über die kürzere Distanz von 4500m. Die U20 Läuferin zeigte einmal mehr eine tolle Leistung und unterstrich ihre kontinuierlich steigende Leistungsentwicklung über die letzten Jahre. Nächster grösserer Event der Läufer wird Mitte Februar der Crosslauf in Benken sein. Da die Liechtensteiner Crossmeisterschaften ab diesem Jahr nur alle 2 Jahre durchgeführt wird, finden diese erst im Jahr 2021 wieder in Eschen statt..

 
 

ig

 
 
 
 
 
 

beste